AGA
Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
Aktuelles
Jahres-Mitgliedsbeitrag und Antrag
AGA-Kongress 15.-17.9.2016 in Basel
Schließe Grafikleiste

Zurück zu Allgemeine Informationen Zurück zu Allgemeine Informationen

13. bis 15. September 2012, Zürich

29. AGA-Kongress

Wissenschaftliches Programm

AGA-Research Day

Vortragsblöcke und Instruktionskurse mit Focus Orthobiologie

Kongressprogramm

http://www.aga-kongress.info/aga2012/index.html

 

Kongresspräsidenten

Dr. med. Matthias Flury
Prof. h. c. PD Dr. med. Matthias Steinwachs

Veranstaltungsort

Kongresshaus Zürich

Allgemeine Informationen / Organisation

Intercongress GmbH, Katrin Volkland

Tel +49 611 977 16-0
aga@intercongress.de




 

Wissenschaftliches PROGRAMM zum Download  als PDF

Sewhen Sie hier die ABSTRACTS.

Zertifizierung der ICL´s für das AGA-Kurskurrikulum zurm Download  als PDF

Bitte beachten Sie, dass die Anrechnung nur bei vorhandener Buchung  zum jeweiligen ICL anerkannt wird!

 

 

 

Preisverleihungen:

Am Research Day im Rahmen des AGA-Kongresses am 13.September 2012 in Zürich wurden
3 Preise sponsored by DJO Deutschland vergeben:

Preis für den besten Vortrag und die am besten aufgebaute Studie am Research Day

1.Preis       1.500,- Eur
Julian David Erggelet (Freiburg)

Simulated autologous chondrocyte transplantation within arthritic surroundings

2.Preis       1.000,- Eur
Michael Jagodzinski (Hannover)  
 
In vitro analysis of different therapeutic medications
on fibroblasts from arthrofibrotic tissue

3.Preis         500,- Eur
Philipp Forkel (Berlin)
     
Biomechanical examination of posterior root tear of the the lateral
meniscus-Influence of the meniscofemoral ligament on the intrarticular
pressure 


 


Die Stiftung zur Förderung der Arthroskopie (SFA) 

Die Stiftung zur Förderung der Arthroskopie (SFA-Stiftung) der Firma Aesculap (D),hat
vier Preise für das BESTE POSTER vergeben

1.Preis für das beste Poster einer praxisorientierten Arbeit  Preisgeld  € 1.000.-
Banke I. (München),
Kohn L., Meidinger G., Otto A., Beitzel K., Imhoff A., Schöttle P.
„Trochleaplastik in Kombination mit MPFL Rekonstruktion bei hochgradiger patellofemoraler Instabilität - eine prospektive 2-Jahres Mindest-Follow up Studie“

2. Preis für das beste Poster einer praxisorientierten Arbeit  Preisgeld  €   500.-
Achtnich Andrea (Berlin),
Forkel P., Metzlaff S., Roslenbroich S., Petersen W.
„Erste Ergebnisse nach Fadenankerrefixationproximaler VKB Ausrisse“

1. Preis für das beste Poster einer forschungsorientierten Arbeit  Preisgeld  € 1.000.-
Drews B. (Stuttgart),
Seitz A., Huth J., Bauer G., Dürselen L.
„Biomechanische Analyse einer Doppelbündel-Technik mit einem tibialen Kanal bei der VKB-Rekonstruktion“

2. Preis für das beste Poster einer forschungsorientierten Arbeit  Preisgeldj €    500,-
Nelitz M. (Ulm),
Seitz A., Reichel H., Ignatius Anita, Dürselen L.
„Der Einfluss der posterioren tibialen Inklination auf das Dehnungsverhalten des vorderen Kreuzbandes“

 

 

Alwin-Jäger-Preis

Der Alwin JägerPreis 2012 dotiert mit 2.500,-Eur wurde vergeben an:

Stephan Pauly (Berlin)
„Einfluss von Alter und Geschlecht auf biologisches Zellpotential und klinische Resultate nach Rekonstruktion der Rotatorenmanschette“



 

Sehen Sie hier eine Sonderausgabe der Zeitschrift SWISS MED: als PDF

 

 

Zurück zu Allgemeine Informationen Zurück zu Allgemeine Informationen